Frühstückideen entsprechend der 5 Elementen Lehre

 

Congee:

 

Traditionell bekannt als Hsi-Fan oder Reiswasser, wird der Congee in ganz China zum Frühstück gegessen.

Es besteht aus Vollkornreis, 4-6 Stdn. in Wasser geköchelt im Verhältnis 1:5 oder mehr.

 

Diese einfachen Reissuppe ist leicht zu verdauen und wird vom Körper gut aufgenommen.

 

  • tonisiert Blut und Qi
  • harmonisiert die Verdauung
  • ist befeuchtend, kühlend und nährend

 

Besonders gut bei Zuständen mit: Schwäche, Leere an Blut und Qi, erste Hitzezeichen (Austrocknung etc.).

 

Durch das Mitkochen spezieller Zutaten kann die Heilwirkung des Congees noch verstärkt bzw. spezialisiert werden:

 

Zutaten, Wirkungsweise:

  • Aduki-Bohne: diuretisch, gut für Ödeme und Gicht
  • Aprikosenkerne: (Bittermandel)bei Husten und Asthma, schleimlösend und blähungstreibend
  • Enten- oder Karpfenbrühe: bei Ödemen und Schwellungen (entfeuchtet)
  • Eßkastanie (Maroni): tonisiert die Nieren, stärkt die Knie und Lenden; AnalhämorhagienFenchel: harmonisiert den Magen, blähungstreibend, heilt Hernien
  • gesalzene Zwiebeln: schweißtreibend, befeuchtet die Muskeln
  • Hühner- oder Lammbrühe: bei Auszehrung allg. oder durch Krankheit
  • Ingwer: wärmend und antiseptisch, bei ME-Kälte: Durchfall, Verdauungsschwäche
  • Karotte: unterstützt Verdauung, lindert Blähungen
  • Lauch: wärmt, gut bei chron. Durchfall
  • Lauchknollen: Kältedurchfall
  • Leber vom Schaf oder Huhn: sehr kraftvoll bei Krankheiten der Leber (nur Bioland® o.ä. verwenden)
  • Malve: befeuchtet bei Fieber, unterstützt Verdauung
  • Mohnsamen: lindert Übelkeit, befeuchtet Dickdarm
  • Mungbohne: kühlend, entfernt Hitze, löscht Durst
  • Nieren vom Schwein, Schaf, Reh: stärkt die Nieren, wohltuend für Knie und unteren Rücken, gut gegen Impotenz
  • Pfeffer, rote: gut bei Kältezuständen
  • Pfeffer, schwarz: blähungstreibend, bei schmerzhaftem Gedärmen
  • Portulak: entgiftend, bei Rheumatismus und Schwellungen
  • Rettich: verdauungsfördernd
  • Sellerie: kühlt im Sommer, wohltuend für den Dickdarm
  • Senfsamen: entschleimend, klärt den Magen
  • Sesam: befeuchtet den Darm, Rheumatismus
  • Spinat: harmonisiert und befeuchtet, beruhigt
  • Weizen: kühlt, bei Fieber, klärt den Verdauungstrakt, beruhigt
  • Yoghurt und Honig: gut für Herz und Lunge

 

 

Müsli

 

  • Haferflocken mit Datteln:

Datteln und Haferflocken mit heißem Wasser übergießen. 

10 Min. quellen lassen. 

Einige Tropfen kaltes Wasser darunterrühren. 

Den Apfel samt Schale (Bioäpfel) zu den Haferflocken reiben. 

Zitronensaft, Kakao, Honig, Sahne und Mandeln darunterrühren.

 

  • Griesbrei mit Zimt

Dinkel- oder Weizen - Vollkorngries in einem trockenem Kochtopf erwärmen und unter Rühren rösten.

Kakaopulver dazugeben.

Mit Milch ablöschen.

Zimtpulver, Rosinen, Süßmittel, Kardamom und Salz beifügen und unter Rühren aufkochen.

Zu Brei einkochen lassen.

Mit Apfelkompott oder anderen sauren Früchten servieren.