Stärkung der Abwehr

Die Abwehr unseres Körper-Geist-Seele-Systems wird durch das sog. Wei-Qi (Abwehr Qi) vollbracht. Es entsteht u.a. aus der Nahrungsenergie (Gu Qi) und zirkuliert an der Oberfläche des Körpers. 

Um die Abwehr zu stärken rät die TCM (Trad. Chinesische Medizin) daher folgendes: 

 

1. Kräftigung der Mitte - die Basis:

Essen Sie hochwertige Nahrungsmittel, möglichst warm und vorwiegend zum Frühstück und Mittagessen. Das Abendessen darf gerne mal ausfallen oder besonders leicht sein (Gemüsesuppe oder leicht gedünstetes Gemüse) Essen Sie in Ruhe und kauen Sie gut - dies liefert die beste Grundlage für ein gesundes Qi der Mitte Trinken Sie nichts Kaltes zu den Speisen Bewegen Sie sich täglich, der Witterung entsprechend gekleidet, in der Natur für mindestens 20 Minuten. Dabei sollte die Pulsfrequenz zwischen 120 u. 140 Schlägen/Minute liegen Vermeiden Sie regelmäßige Einnahme von Südfrüchten und/oder anderen Vitamin C - Bomben - aus Sicht der TCM kühlt das nur unnötig die Mitte ab und macht uns dadurch infektanfällig. Auch ein zuviel an Rohkost, kann in der kalten Jahreszeit schädigend für das Qi der Mitte sein. Vitamin C können Sie kurzfristig einsetzen bei Symptomen einer Erkältungs-krankheit mit Hitzezeichen wie: kratzender Hals, Halsschmerz, Fieber. Nicht aber bei frösteln, Kältegefühl, Gliederschmerzen und allg. Krankheitsgefühl. Hier wäre ein heißer Grog oder ein Dekokt aus

 

Zimtbaumzweigen 

frischem Ingwer 

Süßholz 

1-2 rote Datteln 

Pfingstrosenwurzel, weiß wirkungsvoller.

 

Desgleichen gilt für Echinacea Produkte: Echinacea ist ein scharf-kaltes, die Oberfläche befreiendes Heilmittel, welches im Falle einer akuten Wind-Hitze Affektion hervorragend greift. Im Vorfeld genommen, öffnet es aber die Poren und ermöglicht somit schädigenden Einflüssen, wie Wind und Kälte, einzudringen. Benutzen Sie sie daher nur bei entsprechenden Hitzezeichen. 

 

2. Kräftigung der Oberfläche - die Abwehr: 

um die Abwehr vorbeugend zu stärken empfiehlt die TCM die regelmäßige Einnahme des sog. „Jade-Pulver zum Schutz vor Wind“ - eine Zusammenstellung aus 

Rdx. Ledebourelliae 

Rhz. Atractylodes macrocephalae 

Rdx Astragali 

 

alternativ empfehlen wir die tägliche Einnahme (1-2 Tassen) einer Hühnersuppe mit Astragalus: in den letzten 40 Minuten wird der Hühnersuppe Rdx. Astragalus (9-18g) beifügt. Erhältlich in den meisten Asia-Shops. 

 

Hilfreich ist es auch die Haut nach dem Duschen mit einem Hautöl einzureiben, besonders Nacken und Lendenwirbelbereich – dort befinden sich Tore, die schädigende Einflüsse, wie Wind, Kälte und Feuchtigkeit eindringen lassen. Das Öl verschließt diese Tore zeitweilig. Ansonsten gönnen Sie sich in der dunklen Jahreszeit ruhig etwas Ruhe und regenerieren Sie Ihre Kräfte - dies entspricht dem Zyklus der Aktivität über das Jahr. Ein harmonisches und freudvolles Ambiente trägt zweifelsohne auch zu einer Verbesserung der Abwehr bei. Für tiefergehende Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. 

Viel Glück!