Funktionskreis Dünndarm - Xiao Chang

• Der Dünndarm trennt das Klare vom Trüben (empfangen u. umwandeln)

Dü erhält die Nahrung vom Ma. Der reine Teil wird durch MP zu allen Geweben transportiert, der unreine Anteil wird via Di zum Stuhl oder via Blase zum Urin weitergeleitet.

Jedoch beginnt die Dü Funktion des Empfangens bereits im Mund, wo die Nahrung eingespeichelt wird und über die Geschmacksempfindung, gemeinsam von Hz und Dü geregelt, über das Empfangen entschieden wird.

Beziehung zum Herzen

hauptsächlich auf einer psychischen Ebene: der Dü trennt Klares von Trübem, d.h. er steht für unsere Urteilsfähigkeit, Wichtiges von Unwichtigem zu unterscheiden. Das kann er aber nur, wenn Shen- der Geist in der Lage ist, aufgrund seiner Fähigkeiten klar zu sehen.

Ga: gibt uns Mut Entscheidungen zu fällen (Ga 40*Qiu Xu*Hügelruinen* )

Dü: gibt die nötige Geistesklarheit, die richtige Entscheidung zu fällen. Der Mensch kann bei einer Dü Schwäche die unterschiedlichen Möglichkeiten nicht klar erkennen, abgrenzen und so zu keiner Entscheidung kommen. (Dü 5*Yang Gu*Yang Tal* )