Yin entspricht dabei der "Schattenseite des Berges". 

 

In uns stellt das Yin den passiven, nährenden, kühlenden und struktiven Aspekt dar.

 

Eigenschaften, die mit Yin verbunden werden:

 

  • Dunkelheit 
  • Kälte 
  • nach innen und unten gerichtete Bewegung, Kompression

 

Yin und Yang sind zwei untrennbar miteinander verwobene Größen im ständigen energetischen Ausgleich. Wird das Eine größere, nimmt das Andere ab. 

 

Das "Sein" erscheint in einem ständigen Homöostasezyklus.