Die Behandlung

Behandlungsablauf

Grundsätzlich startet jede Behandlungssequenz mit einer ausführlichen Anamnese - dort wird der Patient eingehend untersucht und zu seinen Beschwerden befragt.
Der Therapeut erkennt dabei das zugrundeliegende Syndrom und schlägt dem Patienten dann einen Therapieplan vor.
In den nächsten Sitzungen wird dann entsprechend des Therapieplans behandelt - mit allen Möglichkeiten der TCM (siehe Einführung).
Bei jeder Sitzung überzeugt sich der Therapeut durch Nachfragen, Puls- und Zungendiagnose über die Entwicklung des Zustands des Patienten, sodaß bei Bedarf der Therapieplan rasch angepaßt werden kann.
Die Dauer einer einzelnen Behandlung beträgt in der Regel 40-60 min.
Der Patient sollte zu einer Behandlung ausreichend Zeit mitbringen, damit vor oder nach der Behandlung keine Hetze entsteht.

Behandlungsdauer

Je nach Beschwerden ist es unterschiedlich in welchen Intervallen die Sitzungen gelegt werden. So kann es in akuten Fällen notwendig sein anfangs 2-3x wöchentlich zu behandeln und die Intervalle dann immer größer zu machen.
Bei chronischeren Beschwerden reicht meist eine Sitzung pro Woche am Anfang aus - später werden auch hier die Intervalle vergrößert.
So ist auch nicht generell zu sagen, wie lange eine Behandlungssequenz dauert - es variiert, je nach Beschwerdebild von 4 Behandlungen (manchmal auch nur 1 Behandlung) bis hin zu einer Dauertherapie über Monate.
Ihr TCM Therapeut informiert Sie darüber nach der Erstanamnese