Kniebeschwerden können hervorgerufen werden durch:

  • Schmerzen beim Beugen oder Strecken,
  • Meniskus-Probleme,
  • Bänderriss oder Bänderdehnung,
  • Arthrose des Kniegelenks,
  • Sehnenrisse oder Sehnendehnungen,
  • schmerzhafte Entzündungsreaktionen,
  • Rheuma oder
  • schlecht verheilte Knochenbrüche

Gerade an den Gelenken kommt es häufig zu Stauungen von Qi und Blut, da Gelenke auch für diese einen Engpass darstellen. 
Andererseits kommt es recht häufig vor, dass nach einer Verletzung die Energie im Bereich eines Gelenkes nicht mehr richtig in Fluss gebracht wurde und daher Symptome auftreten können.

Die TCM unterstützt die inneren Organe, die für die Versorgung der Knie zuständig sind, durch die Gabe von spezifischen Kräutern, Arzneimitteln und macht die Organkreise, Meridiane oder Energiebahnen, die das Knie energetisch versorgen, durch Akupunktur, Tuina-Massage und Moxibustion wieder durchgängig und ermöglicht dem Knie dadurch wieder eine optimale Regenerierung.